Home Veranstaltungen Vorträge Details - Barockvesper in der Klosterkirche St. Michael Münnerstadt Sonntag, 29. November 2020

Keine aktuellen Veranstaltungen.



EMail Drucken

Vorträge

Veranstaltung 

Barockvesper in der Klosterkirche St. Michael Münnerstadt
Titel:
Barockvesper in der Klosterkirche St. Michael Münnerstadt
Wann:
12.05.2013 18.30 h
Wo:
Münnerstadt
Kategorie:
Konzerte/Gottesdienste

Beschreibung

„Ihr Männer von Galiläa, was schaut ihr zum Himmel?“ – Barockvesper am Sonntag nach Christi Himmelfahrt

Johann Valentin Rathgeber (1682-1750): „Domine ad adjuvandum“ und Magnificat aus op. II/1; Psalmen „Dixit Dominus“, „Confitebor“, „Beatus vir“, „Laudate pueri“ und „Laudate Dominum“ aus op. II/2; Hymnus „Haec est dies“ op. XX/4; „Salve Regina“ op. XVI/6

Am 12. Mai 2013 feiert die katholische Kirche das Fest zum Sonntag nach Christi Himmelfahrt. Im Mittelpunkt der Barockvesper in der Klosterkirche St. Michael der Augustiner in Münnerstadt steht die „Vespera solemnis Nr. 2“ aus Opus II des Oberelsbacher Barockkomponisten und Banzer Benediktinermönchs Johann Valentin Rathgeber aus dem Jahr 1723. Diese Werksammlung mit dem barocken Titel „Cornu Copiae Vesperarum diversarum“ widmete Rathgeber dem Würzburger Weihbischof Johann Bernhard Mayer (1669-1747).

Die Vesper wird wie zur Zeit Rathgebers, d. h. vor dem II. Vaticanum, in lateinischer Sprache gefeiert. Der geistlichen Musik Rathgebers soll damit der liturgische Rahmen gegeben werden, für den sie geschrieben worden ist. In diesem Kontext entfaltet die Musik ihre besondere Wirkung. Während die Vesper nach dem II. Vaticanum einige Kürzungen und Umstellungen erfuhr, wird bei diesem Konzert die originale Abfolge der Texte und Gesänge beibehalten. Im Gegensatz zu heutigen Vespergottesdiensten bestand die Vesper zu Rathgebers Zeit aus insgesamt fünf Psalmen. Auch der Hymnus wurde damals nicht wie heute am Anfang der Vesper gesungen, sondern nach dem Responsorium.

Neben Rathgebers Psalmvertonungen, dem Osterhymnus "Haec est dies", dem Magnificat und dem Salve Regina erklingen die zugehörigen gregorianischen Antiphonen (Kehrverse) und Gesänge zum Sonntag nach Christi Himmelfahrt, die vom Präsidenten der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. Berthold Gaß aus einem benediktinischen Antiphonale (liturgisches Buch für das Stundengebet der römisch-katholischen Kirche) um das Jahr 1700 entnommen wurden.

Die Ausführenden unter der Leitung von Martha Bergner, Münnerstadt, sind: Michael Stumpf, Kantor; Christine Stumpf, Johanna Back, Sopran; Anja Seifert, Alt; Stefan Koch, Tenor; Carola Kroczek, 1. Violine; Erika Fischediek, 2. Violine; Arvid Löflund, Cello; Rainer Nöth, 1. Trompete; Klaus-Peter Straub, 2. Trompete; Berthold Gaß, Orgel-continuo. Das Vokalensemble besteht aus Mitgliedern der ehem. Jungen Kantorei Bad Neustadt und des Kirchenchores St. Kilian Nüdlingen.


(klicken Sie auf den Namen des Veranstaltungsort für eines Routenplan)

Veranstaltungsort

Augustinerkloster St. Michael MünnerstadtKarte
Ort:
Augustinerkloster St. Michael Münnerstadt
Straße:
Klostergasse 10
PLZ:
97702
Stadt:
Münnerstadt
Bundesland:
Bayern
Land:
Land: de

Beschreibung

Das St. Michael und St. Augustinus geweihte Kloster wurde 1279 durch die Stadt Münnerstadt gegründet. Nach schweren Verwüstungen in den Bauernkriegen mussten die Mönche nach Würzburg fliehen, das Kloster stand bis 1652 leer. Im Zuge der Säkularisation erfolgte keine Aufhebung. Das 1803 geschlossene Gymnasium wurde 1806 wieder geöffnet. Der Konvent wurde 1895 zum Ausgangspunkt für die Neuerrichtung der deutschen Augustinerprovinz durch Pater Pius Keller. Zusammen mit dem Münnerstädter Juliusspital entstand 2002 in einem leerstehenden Teil des Klosters ein Trakt für Betreutes Wohnen.

Die Kloster-Bibliothek Münnerstadt hat einen der größten Bestände von Werken christlichen Inhalts in deutscher, lateinischer und griechischer Sprache weltweit. Sie enthält circa 70.000 Bände kirchlicher und weltlicher Literatur, darunter Johann Wolfgang von Goethes "Die Leiden des jungen Werther" aus dem Jahre 1775 - mithin "nur" ein Raubdruck -, eine Erstausgabe von Friedrich Schillers "Jungfrau von Orleans", Originalausgaben von Martin Luthers Flugschriften oder das älteste Pergament aus dem Jahre 1240 in alemannischer Sprache. Pater Leonhard Lochner war ab 1995 für die Neuordnung der heutigen modernen Bibliothek verantwortlich.

(vgl. Wikipedia)


(klicken Sie auf den Namen des Veranstaltungsort für eines Routenplan)

Kalender

<<  November 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Nächste Veranstaltung


zu dieser Zeit gibt es keine Veranstaltung.

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kategorien

Veranstaltungskategorien der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.


by AG

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Betrag: EUR

Zu den Favoriten

 
 
 

Wer ist Online?

Wir haben 259 Gäste online
TOP
TOP